Archive for the 'Auswärts' Category

Kaffee

23. Juli 2007

Kaffee

Foto: wortmeer

Nachdem ich mich gestern ausführlich dem Bier gewidmet habe, komme ich heute nun zu dem anderen Lieblingsgetränk der Deutschen: Dem Kaffee.

Wie die Süddeutsche Zeitug heute unter der etwas holprigen Überschrift „Der letzte Café“ [leider kein Link, da der Artikel nicht öffentlich zugänglich ist] berichtet, kommen dem französischen Hauptstädter immer mehr seiner Kaffeehäuser aufgrund von Geschäftsaufgaben abhanden. Als Gründe hierfür werden sowohl das immer weiter auseinanderklaffende Preis-Leistungsverhältnis als auch der sich stetig verschlechternde Service genannt. Aber auch die Konkurrenz amerikanischer Ketten macht den Café-Betreibern zu schaffen. Um den mit der Starbuckisierung einhergehenden Niedergang der Kaffeehauskultur Einhalt zu gebieten, setzen die Cafébetreiber nun verstärkt auf private Serviceinitiativen:

„Mit einer Qualitätsoffensive wollen die kleinen Cafés nun den Niedergang stoppen. In der Vereinigung mit dem bezeichnenden Namen Service en tête (Dienstleistung im Kopf) haben sie sich zusammengeschlossen und sich dazu verpflichtet, eine Charta einzuhalten. Danach muss das Café sauber sein, die Bedienung freundlich und aufmerksam und die Auswahl an Getränken und Essen hochwertig. In den neun Monaten seit der Gründung der Initiative sind 200 Wirte die Selbstverpflichtung eingegangen. Die Idee dazu hatte der französische Getränkevertrieb France Boissons, der zu niederländischen Brauerei Heineken gehört. Der Verband schickt regelmäßig als Gäste getarnte Kontrolleure in die Kneipen, um den Qualitätsstandard zu prüfen. „Wenn ein Kellner nichts über die Herkunft des Weines oder ein angebotenes Gericht erzählen kann, und zwar auch auf Englisch, ist das ein schlechtes Zeichen“, sagt Stéphane Alliel, einer der Verantwortlichen von Service en tête.“ (aus der Süddeutschen Zeitung vom 23. Juli 2007)

Über mangelnden Service kann ich mich indes im großartigen Hamburger Café du passage nicht beklagen. Lediglich darüber, dass es montags geschlossen ist. Zum Glück gibt es für den Start in die Woche sehr gute Ausweichmöglichkeiten.

Wer mehr über die edlen Bohnen erfahren möchte, kann sich im informativen Espresso-Kaffee-Blog des Kaffeevertriebs Espresso International umschauen oder als Espresso-Fan gleich die Vielfalt des kleinen Starken auf der ausführlichen privaten Homepage espressosorten.de entdecken. Einen anderen Ansatz hat das kaffeeblog.de gefunden, hier geht es rund um das Thema „Kaffee in der Gastronomie“. Wer sich selbst am Rösten des eigenen Kaffees versuchen möchte, findet im Blog Der Kaffeeröster von Horst Brückner sicherlich hilfreiche Hinweise. Kurzweilig berichtet der Autodidakt von seinen Erfolgen und Rückschlägen.

Am Besten aber genießt man einen guten Kaffee natürlich zusammen mit einem Stück selbstgebackenen Kuchen und der Lektüre eines guten Buches. Beides gibt es bei der sonntäglichen Lesereihe KAFFEE.SATZ.LESEN der Rederei Hamburg. Lezteres wird einem sogar vorgelesen, so dass man sich voll und ganz auf den Kaffeegenuss konzentrieren kann.

Advertisements

Bier

22. Juli 2007

Bosch's BraunbierIn meinem Blog spielt Bier eher eine untergeordnete Rolle. Vielleicht liegt es daran, dass nicht immer ein Flaschenöffner zur Hand ist. Ich als Nichtraucher war übrigens den größten Teil meines Lebens nicht in der Lage, einen Kronkorken unter Zuhilfenahme eines Einwegfeuerzeuges zu öffnen. Mittlerweile habe ich allerdings diese Lücke erfolgreich schließen können und meistere auch diese Hürde. Dem Nichtrauchertum bin ich weiter treu geblieben, trage nun aber dennoch stets ein Feuerzeug bei mir.

Innovativere Wege eine Bierflasche zu öffnen, zeigen übrigens die beiden Münsteraner Högi und Wille in ihrem Blog Flaschenöffner. Seit Dezember 2006 haben die findigen masemattesprechenden Herren 157 verschiedene Arten, an das kühle Blonde zu kommen, in kurzen Videobeiträgen dokumentiert. Etwas weiter sind die Kollegen aus Österreich. Sie sind in ihrem Weblog auf sage und schreibe 1000 Arten ein Bier zu öffnen gekommen.

Jetzt, da man weiß, wie die Flasche zu öffnen ist, fehlt eigentlich nur noch der richtige Tropfen. Das Blog Biertest porträtiert Deutschlands höchstes Kulturgut in kleinen Geschichten, wobei es schwerpunktmäßig darum geht, wo und unter welchen Umständen das edle Getränk erworben wurde. Weitaus umfangreicher ist die Sammlung von Rezensionen, die sich hinter der Homepage 1000getraenke.de verbirgt. Für die private Seite von Mario Kornmesser wurden bereits über 2650 verschiedene Biere aus 56 Ländern verkostet – allerdings nicht vom Betreiber ganz allein, sondern mit tatkräftiger Unterstützung der Besucher dieser Seite. Jedermann ist aufgefordert, seine Bierrezension einzusenden.

Erstaunlich ist, dass die Bloggerfraktion in Sachen Bier bislang kein allzu großes Durchhaltevermögen zeigte. Lobenswerte Ansätze sind zwar hier und da vorhanden, aber schnell wieder im Rausch eingeschlafen. Die Bierwelt besteht im Internet offensichtlich überwiegend Foren und Homepages.

Weitere informative Seiten rund um das Thema Bier hier:

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Interessante Seiten – insbesondere natürlich Blogs – nehme ich gern auf. Bitte einfach einen entsprechenden Hinweis in den Kommentaren hinterlassen. In diesem Sinne: Prost!